Astrid Marion Grünling / Iris Bochnia / Peter Meixner

Archaisch-poetische Tanz- und Klang-Performance

Die Begegnung von Harfenmusik (Astrid Marion Grünling, www.klangvisite.de) und Tanz-Performance (Iris Bochnia, www.gutes-Bauchgefühl.de) war ab der ersten Minute magisch. Ort der Begegnung war eine Gedenkveranstaltung im Hospiz. Dort Trauertanz und Klang, können diese auf allen Ebenen trösten, ja inspirieren. Die tiefgründige, dem Tanz und der Musik inneliegende Kraft, kann verborgene seelische Orte finden lassen und erschließen. Heimlich und sanft. Aus dem Zufall wurde der Wunsch gemeinsam zu performen. Den archaischen Gegenpol fügt das Didgeridoo (Peter Meixner) hinzu. Entführt es doch in eine ganz andere Welt. Mal sanft und melancholisch, mal aufbrausend hypnotisch, zieht es die Anwesenden in den Bann. Ein vielversprechendes Experiment, genau richtig, um sich am 4. und 5. August bei Poesie im Park (www.poesie-im-park.de) mit Tanz und archaischen wie poetischen Klängen mit dem Wind und der Natur im Biebricher Schlosspark zu verbinden.