Julia Belot

Malerei

Ein Gemälde von mir ist eine Balance zwischen einer sachlichen, sentimentallosen Beobachtung und seiner poetischen Interpretation. Ein Botaniker soll die Pflanzen auf meinen Bildern sofort erkennen, wie auch die Eltern eine typische Kopfbewegung ihrer Kinder sofort erkennen werden. Es ist aber noch nicht alles.  Erst wenn der Zauber sichtbar wird, der durch schräg fallendes Herbstlicht auf den Blättern oder durch einen Kinderblick entsteht, wird es zu einem Gemälde.

Ich male Wertvolles, Positives, Flüchtiges. Provozieren, Demaskieren, Kritisieren und Ärgern überlasse ich gerne den anderen. Meine Bilder sind nicht abstrakt, wie auch meine Wünsche und Erinnerungen nie abstrakt sind.

Julia Belot. Vita
1969 Geboren in Pskow, Russland 
1986 – 1991 Biologiestudium an der Staatlichen Universität, St. Petersburg 
1991 – 1997 Studium an der Staatlichen Akademie für Kunst A. L. Stieglitz, St. Petersburg

1997 Geburt des Sohnes André und Emigration nach Deutschland
1999 – 2004 Studium Kommunikationsdesign an der Hochschule RheinMain, Wiesbaden

2004 Gutenbergstipendium der Stadt Mainz
2009 Stipendiatin Klasse Xenia Hausner, SA Traunkirchen, Austria
2010 Jurypreis der Stadt Annweiler am Trifels
2015 Artist in residence, Galerie Kaysser, Ruhpolding


Julia Belot lebt und arbeitet in Wiesbaden

 

 

Category
Bildende Kunst, PiP 2019