Tattoo You – ’81-Rolling Stones-Platte
Poesie im Park – Eine Art Festival / 09. — 11.08. 2019 / versteht sich als ein Kunst- und Kultur-Festival für die ganze Stadt und darüber hinaus …
Poesie im Park – Eine Art Festival, Schloßpark Biebrich, Wiesbaden, Kunst, Kultur, Theater, Musik, THEATER QUARANTÄNE, SPRUNGTURMFESTIVAL
1761
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1761,bridge-core-1.0.4,,qode-page-loading-effect-enabled,qode-title-hidden,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Tattoo You 1981

Jetzt knallt’s zum 2. Mal

Freitag ab 18:00 Uhr Soundcheck mit Probe und Konzert ab 20:00 Uhr (Bühne)

Mick Jagger: Mario Krichbaum
Keith Richards oder Ron Wood: Hannes Christiani
Ron Wood oder Keith Richards: „Bird“ Christiani aka Kenneth Minor
Bill Wyman: Florentin Wex von Fooks Nihil
Charlie Watts: Florian Helleken von Kenneth Minor und the General Good
Ian Stewart oder Nicky Hopkins oder Billy Preston: Franz Fischer
Pete Townshend 1: Barbara Dunn von Johnny and the Jonettes
Pete Townshend 2: Lali Ruske von Third Valley
Sonny Rollins: Christian Schröder
Chris Kimsey oder Bob Clearmountain: Barney Thorsten Scherf

Direkt nach dem Erschießungs-Happening des Generaloberst Ludwig Beck im Bendlerblock an einer Bank der „Parktraktionen“ beim ersten PIP Festival 2018 im Biebricher Schlosspark haben die 2 Akteure Mario Krichbaum und Hannes Christiani den nächsten verrückten Plan für das PiP 2019 bereits im Sinn gehabt: Beide sind Stones verrückt genug und beiden bedeutet das `81 Erfolgsalbum Tattoo You alles. Es sollte sich herausstellen, dass sie nicht die einzigen waren.

Seit PiP 2018 kannten definitiv mehr Leute als vorher den Widerstandskämpfer Ludwig Beck und genau das soll mit dem 81er Album der Rolling Stones bei PIP auch geschehen.
Warum? Passt das zusammen?

Nein – und das ist der Ansatz. Wurscht! PiP macht das Unmögliche einfach möglich!

Das am 24. August 1981 erschienene Album wird 38 Jahre alt und man könnte tatsächlich etwas damit feiern. Tattoo You – kommerziell (Platz #1 Billboard Charts USA für 9 Wochen!!) das bis dato erfolgreichste Album der Rolling Stones, ein gekonnt zusammen geschusterter Haufen Plastik, Natürlich Vinyl.

Da wir etwas zum Thema Nachhaltigkeit beitragen wollen, sei an dieser Stelle bemerkt, dass das Material für diese Platte aus unbeschrifteten Tape-Fitzelchen und nicht beendeten Studio Jammings aus den Jahren 1972, 1973, 1975, 1977, 1978, 1979, 1980 und 1981 von Chris Kimsey/Bob Clearmountain recycelt wurde. Ökologisch wertvoll! Keiner der Stones hatte wirklich Zeit zum Proben und Einspielen – dennoch ist eine beachtliche Scheibe herausgekommen. Da haben wir gedacht, das machen wir auch so, allerdings mit einer Live-Performance auf der PiP-Bühne am 09.08.2019. Wir haben gefragt, wer da mitmachen will und es haben sich tatsächlich eine paar extra-verrückte Könner auf eine Anzeige hin gemeldet und wollten sich dann auch tätowieren lassen.

Wer denkt, dass hier das nächste Mottoband-Projekt am Start ist, liegt völlig falsch, wir versuchen lediglich Noten und Riffs zu tattoo-you-wieren.

Neben den bekannten Perlen der Musikgeschichte wie „Waiting on a Friend“ und „Start me up“ wurde der frühe Ibiza Sound bereits 81 mit Heaven erfunden, echte Juwele wie „Worried About You“, „Slave“ oder „No use in Crying“ (Heroin ist nicht so gut) werden mit supernervigen Songs wie „Neighbors“ oder „Black Limousine“ geTOPSt. Oh wei -noch ein Song!
Abgerundet wird das alles final von der Keith Richards Rocker-Nummer „Little T&A“.

Das steht im Übrigen für Tits & Ass. Intellektuelle Sonderklasse, zutiefst gegendert für alle, die von diesem denkwürdigen Abend auch politisch korrekten Tiefgang mitnehmen wollen.

Wir haben eine Menge Spaß damit und Ihr hoffentlich auch! Lasst Euch tattoo-you-wieren!

 

 

Category
Musik, Performance, PiP 2019, Theater