Category
Führung, PiP 2020

Biebricher Park-Geschichte und Geschichten

Eine anekdotische Verführung

Mit Stadtteilhistorikerin Kathrin Schwedler

Die 2019 mehrfach und gut besuchte Schlosspark-Verführung mit der Stadtteilhistorikerin Kathrin Schwedler geht dieses Jahr aus Coronagründen viral. Dazu wird zurzeit eine leicht handhabbare Software erstellt, in der in Audio als auch in Fotoform Informationen zum Park und seiner Geschichte abrufbar gemacht werden. An den Haltestopps des an sich 2 Stunden dauernden Spaziergangs werden QR-Codes angebracht. Außerdem sind die historischen Bilder, Pläne und botanischen Details via einer Internetplattform jederzeit abrufbar.

Was hat es mit historischen Gebäuden wie der Moosburg auf sich, in die Richard Wagner einziehen wollte? Wieso konnte man in Biebrich Pomologie studieren? Wo ist die Grotte und sind die Glashäuser geblieben? Warum musste Goethe bei seinen Dinnereinladungen ins herzogliche Schloss immer reichlich Trinkgeld mitnehmen? Wieso gingen viele Bäume vom Schlosspark auf Reisen? Wie funktioniert eine Brunnen-Fontäne? Und was war das mit der Schmuggelei der Biebricher Fischer?

Mit Texten und Zeugnissen von: Wilhelm Grimm, Wilhelm Heinrich Riehl, Friedrich Ludwig von Sckell, Ludwig Friedrich Christoph Schmid, Bewohnern Biebrichs und Mosbachs