Project Description

Kurzpor­trait:

Clinton Heneke – Drumcycling

Clinton Heneke wuchs in Kapstadt auf, wo er an den Stra enecken Schlag­zeug spielen lernte! Er begann dann mit Haushalts­ge­genst nden und experi­men­tierte mit Trommelbau aus Müll. Er verwen­dete z. B. einen Mülleimer der in der Stadt stand, um bei Shows zu spielen, zudem versuchte er heraus­zu­finden, wie sich eine Pringles-Dose in eine Finger­trommel verwan­deln k nnte. Dies war der Beginn einer Reise in den “Klang der Umgebung”! 2004 kam er nach Deutsch­land und arbei­tete anschlie end als Sessi­onmu­siker in den Berei­chen Jazz, Filmmusik und Theater. W hrend dieser Zeit schuf er viele neue Instru­mente, die er auf der Bühne und bei Aufnahmen verwenden konnte. Seine Leiden­schaft, neue Klänge zu kreieren, wuchs. Nach mehr als 20 Jahren war seine Sammlung groß genug, um seine erste Ausstel­lung zu machen, die 2019 auf der Insel Ayouva statt­fand. Die Veran­stal­tung ließ ihn seine Begabung erkennen, Instru­mente aus Sperrmüll zu bauen! Seitdem baute er insge­samt mehr als 300 Original-Percus­sion-Instru­mente! Seinen große Bekannt­heit machte die Runde als er 2008 mit den selbst­ge­bauten Instru­menten im Kinder­theater für die Stiftung “Kinder brauchen Musik” von Rolf Zuckowski auftritt.

Clinton wird einige seiner Instru­mente ausstellen und einen Workshop geben, in dem man eine seiner Drum-Cycle-Trommeln bauen und Ideen und Inspi­ra­tion für eigene Trommel­krea­tionen bekommen kann!